Praxis für Ergotherapie, Neurofeedback und PEKiP®   Yvonne Fuchs | Gründau-Lieblos | Tel: 06051-9673702
/


 

Praxisbesonderheit Neurofeedback


Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback ist eine weltweit eingesetzte, wissenschaftlich fundierte, verhaltensorientierte Behandlungsmethode.
Durch die Betrachtung verschiedener Computeranimationen werden positive Veränderungen der Hirnaktivität mittels Monitor visuell und auditiv zurück gemeldet (=Feedback).
Durch diese Erfolgsmeldungen lernt der Patient, die verbesserte Hirnaktivität immer schneller und anhaltender zu erreichen.


Beispiele für die Anwendung am Computer



Das Neurofeedbackverfahren führt nachweislich zu einer Verbesserung u.a. bei:

  • Aufmerksamkeits-Defizitsyndrom / mit Hyperaktivität (ADS/ADHS)
  • Schmerzen (Kopfschmerz, Migräne, Tinnitus)
  • affektiven Störungen (z.B. Depression)
  • Gedächtnisstörungen
  • Sucht
  • Hochleistungstraining                                                                                                            

 

Welche Vorteile hat Neurofeedback gegenüber anderen Behandlungsmethoden?

Neurofeedback ist eine nicht-medikamentöse Behandlung und nebenwirkungsfrei. Der mentale Zustand ist messbar und für den Patienten in Echtzeit sichtbar.   


Wie viele Sitzungen sind notwendig?

Die Sitzungen dauern 60 Minuten. Für eine stabile Symptomverbesserung sind mindestens 20-40 Trainingssitzungen 1-2 mal pro Woche notwendig. 
Zum Transfer in den Alltag können Bilder, Videos oder Musik zum Eigentraining (zu Hause / am Arbeitsplatz / in der Schule) mit nach Hause gegeben werden. Bei einem erfolgreichen Training ist eine deutliche Verbesserung der Symptome und damit eine Steigerung der Lebensqualität sowie der allgemeinen Leistungsfähigkeit zu erwarten.


Ende der Neurofeedbacktherapie

Ist die mentale Leistung gezielt abrufbar und die Konzentrationsleistung stabil, kann das Neurofeedbacktraining beendet werden. Die Therapie wirkt nach Absetzten der Behandlung nach. Eine Gabe von Medikation kann weiterhin sinnvoll sein und muss individuell entschieden werden. Eine Reduktion ist oft nach erfolgreichem Neurofeedbacktraining zu verzeichnen.


Wie kann man Neurofeedbacktherapie erhalten?

Die Neurofeedbacktherapie kann im Rahmen einer ergotherapeutischen Behandlung in Anspruch genommen werden.
Dies kann vom Hausarzt, Kinderarzt oder anderen Fachärzten als psychisch-funktionelle Behandlung verordnet werden.
Das Training kann aber auch privat gebucht werden.